Praktischer Unterricht

Die praktische Fahrausbildung erfolgt nach dem Stufenplan der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände. Die Anzahl der Fahrstunden ist individuell und von den Fähigkeiten des einzelnen Fahrschülers abhängig. 

Im letzten Abschnitt der Ausbildung werden die gesetzlich vorgeschriebenen Sonderfahrten absolviert.

Für die Klassen B, A und A1

Für die Klasse BE

Für den Erwerb der Klasse AM sind keine Sonderfahrten vorgeschrieben.
Bei Erweiterung der Klasse A1 auf A2 sowie von Klasse A2 auf A ist keine theoretische Ausbildung/theoretische Prüfung erforderlich. In der praktischen Ausbildung sind Übungsfahrten zur Erlangung der Prüfungsreife erforderlich. Sonderfahrten sind hier nicht vorgeschrieben.

Unser Fahrsimulator

Die moderne Fahrstunde muss nicht gleich im Auto anfangen. Mit dem Fahrsimulator kannst du dich schon vor der ersten Fahrt mit dem Auto, dem Straßenverkehr und dem Fahrgefühl vertraut machen – und das ohne Stress und ohne Risiko.

Du hast Interesse? Sprich uns einfach an!

VW Golf 8
BMW F900R
Praxis_3